b&mi beim Constantinus Award ausgezeichnet

Auf Initiative des Fachverbandes UBIT wurden am 27. Juni die besten Beratungs- und IT-Projekte zum siebzehnten Mal mit dem begehrten Constantinus Award, dem Zeichen für Österreichische Beratungs- und IT-Qualität, in sieben Kategorien ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung fand im Casineum in Velden statt.

Die Beurteilung und Auswahl der nominierten und ausgezeichneten Projekte erfolgte durch eine Expertenjury anhand von fünf Kriteriengruppen. Beurteilt wurde der Projekterfolg anhand der wirtschaftlichen und strategischen Stärkung der Position des Kunden und anhand der Beratungsqualität und -effizienz des Beraters.

In der Kategorie „Internationale Projekte“ konnte sich die b&mi GmbH & Co. KG (b&mi) von Michaela List-Ebner und Burkhard List aus Wiesmath, Niederösterreich, durchsetzen und wurde mit einer Nominierung ausgezeichnet. „Formeln um Unternehmen erfolgreich zu machen gibt es viele. Mit dem Projekt „1+1=3“ haben wir mit unserem Kunden MVS Interiors GmbH aus Deutschland die Erfolgsformel gefunden, um dem Fachkräftemangel einer strukturschwachen Region und dem vermehrt unbeliebten Handwerk entgegen zu treten. Es freut uns, dass wir die Expertenjury ebenso begeistern konnten, wie die 35 Mitarbeiter unseres Kunden – das ist eine tolle Bestätigung für unser erstes Jahr in der Selbstständigkeit“, schildert Michaela List-Ebner.

Spezialisiert hat sich b&mi auf die Unterstützung von Handwerks- und Technologieunternehmen im modernen Umgang mit Fachkräften. Die Tätigkeit sehen die „Business Partner mit dem gewissen Extra“ in der Entwicklung und Etablierung einer „Employer Brand“ – also einer Arbeitgebermarke – die stimmig mit dem gesamten Unternehmen ist und von den Mitarbeitern getragen wird. „Erfolgreiche Unternehmen müssen sich neben dem Absatzmarkt nun verstärkt um den Mitarbeitermarkt annehmen und hier ist ein stimmiges, ein „echtes“ Unternehmensbild gefragt. Aufgrund unseres Backgrounds sprechen wir die Sprache der Manager und die der Arbeiter wie unsere Muttersprache – das macht unsere hohe Akzeptanz in diesem Bereich aus – davon profitieren unsere Kunden“, erklärt Burkhard List.

Der Blick in die Zukunft fällt für die beiden Unternehmer positiv aus. In mehreren nationalen und internationalen Projekten ist b&mi strategisch und operativ für ihre Kunden tätig. Größere Projekte werden bei b&mi auch gerne gemeinsam mit anderen Spezialisten umgesetzt. „Genau dieser Mix an unterschiedlichen Tätigkeiten und immer wieder neuen Aufgaben in unseren Projekten begeistert uns. Das spüren auch unsere Kunden – vom Arbeiter bis zum Eigentümer.“ zeigt sich Michaela List-Ebner begeistert.